Ein GIF eines aufgeschlagenen Fotobuchs mit Bildern von einem Mann und seinem Sohn am Strand, mit animiertem Text auf der rechten Seite.

Wenn unsere Designer ihre eigenen Fotobücher gestalten, richten sie einen Workflow ein, der ihnen bei der Planung hilft. Sie denken über jede Phase der Gestaltung nach und überlegen, wie sie jeden einzelnen Schritt angehen – wie mit einer Checkliste.

Damit du dein nächstes albelli Fotobuch von Grund auf neu gestalten kannst, findest du hier eine einfach zu verwendende Workflow-Vorlage für die Zusammenstellung deiner Fotos, für das Anpassen deines Designs in unserer Software und für einen letzten Feinschliff.

Sortiere deine Fotos

Ein Paar, das sich ein Fotoalbum mit Bildern der kleinen Tochter ansieht.

Bevor wir zum kreativen Teil kommen, musst du deine Fotos sortieren. Wenn deine Fotos durcheinander und auf unterschiedlichen Geräten gespeichert sind, sieh dir unsere Anleitungen zum Organisieren deiner Fotos an.

Das kann eine mühsame Arbeit sein, aber langfristig zahlt sie sich aus. Hier haben wir einige Schritte zusammengefasst, die dir dabei helfen, dein Fotobuch vorzubereiten:

  • Verwalte deine Fotos: Lade sie auf ein zentrales Gerät.
  • Sichere deine Fotos: Speichere sie in der Cloud oder auf einem extra Gerät, damit du sie nicht verlierst, falls mit deinem Laptop etwas passieren sollte.
  • Erstelle eine Benennungsregel: Überlege dir eine Namensstruktur für deine Bilddateien und befolge sie, wenn du neue Fotos hochlädst.
  • Gruppiere deine Fotos: Das erleichtert die Erstellung von thematischen Fotobüchern, weil du leicht nach ähnlichen Aufnahmen suchen kannst. Wenn du Fotos hochlädst, bearbeite die Dateibeschreibung und verwende Stichwörter und Tags. Das kann alles mögliche sein, von den im Bild vorherrschenden Farben bis zu den Personen auf dem Foto.
  • Scanne und speichere alte Abzüge und Erinnerungen: Du musst diese ebenso wie deine digitalen Bilder organisieren, damit du alles zur Hand hast, wenn du mit deinem Buch loslegen willst.

Expertentipp: Wenn du deine Bilder benennst, probiere es mit diesem oder einem ähnlichen Muster: JJJJ-MM-TT-Ort-Thema. Dadurch ist es viel leichter, die Bilder zu finden, nach denen du suchst.

Wähle das Format und die Größe deines Fotobuchs

Vier Fotobücher in unterschiedlichen Größen und Formaten, von Babyalben bis zu Reisebüchern.

Bevor du mit unserer Fotobuch-Software loslegst, musst du die Größe und das Format deines Fotobuchs auswählen. Denke dabei an den Zweck des Buchs: Möchtest du ein süßes kleines Babyalbum als Geschenk für die Großeltern gestalten oder hast du viele beeindruckende Landschaftsaufnahmen, die in einem Bildband besonders gut zur Geltung kommen?

Wir bieten Fotobücher in den Größen Medium, Large und Extra-Large in Quadratisch, Querformat und Hochformat. Bei Fotobüchern in Small kannst du zwischen Quadratisch und Querformat wählen.

Auch hier solltest du bereits über den Stil nachdenken. Möchtest du ein leichtes Buch mit Softcover-Einband oder ein robustes Hardcover-Fotobuch? Falls du eine unserer Gestaltungsvorlagen anpassen möchtest, kannst du den gewünschten Stil auswählen. 

Expertentipp: Wenn du noch nicht genau weißt, welchen Stil du wählen solltest, dann bietet dieser Blogbeitrag zu Fotobuchformaten tolle Beispiele zur Inspiration. 

Füge deine Fotos zur Software hinzu

Ein Bild eines offenen Laptops mit Smart Assistant auf dem Bildschirm und einer Mischung aus verschwommenen und scharfen Fotos, die den Laptop umgeben.

Nachdem du den Stil deines Fotobuchs ausgewählt hast, kannst du mit unserer Software loslegen. Klicke auf „Fotos hochladen”, um alle Bilder auszuwählen, die du verwenden möchtest.

Expertentipp: Probiere den Smart Assistant aus. Mit unserer intelligenten Technologie geht das Gesalten von Fotobüchern ganz leicht. Sie wählt automatisch deine besten Fotos aus, entfernt alle Duplikate und verschwommenen Aufnahmen und schlägt dann Layouts für all deine Bilder vor.

Gestalte ein grobes Layout für dein Fotobuch

A blank photo book open on a double-page with two grey blocks to be filled with pictures.

Wenn du den Smart Assistant noch nicht probiert hast, versuche, ein grobes Layout für dein Fotobuch zu erstellen, bevor du Fotos hinzufügst. Wenn du mit der Software beginnst, schlagen wir dir auf jeder Seite ein Layout vor, das du mit Bildern füllen kannst. Aber du kannst diese Layouts auch löschen und deine eigenen gestalten oder sie durch andere Vorschläge austauschen. 

Wenn es dir gefällt, dann füge deine Fotos hinzu. Du kannst jeder Zeit zurückkehren und Anpassungen vornehmen. Solltest du nicht zufrieden sein, nachdem du deine Bilder hinzugefügt hast, dann lässt sich das problemlos ändern.

Expertentipp: Eine Mischung aus Layouts mit nur einem Foto und mit mehreren Fotos sorgt für ein professionelles Erscheinungsbild deines Fotobuchs. Versuche jedoch, einen ähnlichen Stil bei Layouts mit mehreren Fotos beizubehalten, und vermeide zu viele Mosaik-Layouts nebeneinander, da die Seiten sonst überfüllt aussehen.   

Werde kreativ mit Bildunterschriften

Ein Fotobuch, das auf einer Doppelseite geöffnet ist. Auf der linken Seite ist das Foto eines Jungen mit seinem Großvater beim Basketballspielen zu sehen, mit einer Bildunterschrift.

Nachdem du deine Bilder angeordnet hast, kannst du deine Bildunterschriften gestalten und Seitentitel hinzufügen, die zu deinen Bildern passen. Falls dir die richtigen Worte fehlen, dann sieh dir unsere Anleitung an, in der wir erklären, wie du mit deinen Fotobüchern eine Geschichte erzählen kannst. 

Expertentipp: Damit das Design deines Fotobuchs einheitlich bleibt, solltest du nicht mehr als drei Schriftarten verwenden. Wähle eine für Überschriften und eine zweite für Bildunterschriften. Du kannst eine dritte für kleinere Details wie Daten wählen, aber diese sollte sich nicht allzu sehr von deinen anderen beiden Schriftarten unterscheiden.  

Füge ein paar Extras hinzu

Ein Fotobuch, das auf einer Doppelseite geöffnet ist. Auf der linken Seite ein Foto eines Jungen, der mit seinem Großvater Basketball spielt. Das Buch hat eine herzförmige Grafik und Illustrationen auf den Seiten.

Unsere exklusiven ClipArt-Designs sind eine tolle Möglichkeit, um deine Fotobücher lebendiger zu gestalten. Sie sind das gewisse Extra einer Seite und du findest mit Sicherheit ein Design für jeden Stil. 

Füge unsere Designfunktionen wie ClipArt, Rahmen und Masken erst zum Schluss hinzu, denn sie sollen deine Fotos unterstreichen. Wenn du dann einen Fotoeinband gestaltest, könntest du eine oder zwei der Lieblingsgrafiken aus deinem Fotobuch dort verwenden, um das Thema wie einen roten Faden durchzuziehen.

Expertentipp: Sobald du mit deinem Fotobuch zufrieden bist, klicke auf „Vorschau”, um durch die Seiten zu blättern, bevor du es zum Warenkorb hinzufügst. Das ist in jeder Phase möglich. So kannst du dir einen Eindruck von der Wirkung deines Designs verschaffen.

Stelle dir diese Schritte als eine Art Checkliste vor, die du bei jeder Gestaltung eines Fotobuchs abarbeitest. Das Organisieren deiner Fotos wird dadurch um vieles einfacher und du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen. 

Wichtiger Tipp: Denke immer daran, dein Projekt während der Bearbeitung zu speichern, denn es ist mehr als ärgerlich, wenn dein Kunstwerk verloren gehen sollte.

Jetzt bist du bereit, mit deinem nächsten albelli Fotobuch loszulegen. Solltest du jedoch noch weitere Tipps zu Themen wie dem Erzählen einer Geschichte oder dem Erstellen eines Fotobuchs für einen besonderen Anlass benötigen, sieh dir unsere anderen hilfreichen Anleitungen an.

Kommentare