Ein aufgeschlagenes Fotobuch auf einem Holztisch mit Reise- und Familienfotos und die Hand einer Frau, die das Buch durchblättert.

Hast du im Jahr 2018 auch viele schöne Momente erlebt? Erwecke deine Lieblingsmomente erneut zum Leben, indem du ein Jahrbuch von albelli gestaltest. Wenn dein Jahr so vollgepackt war, dass du gar nicht weißt, wo du anfangen sollst, haben wir ein paar Tipps für dich, mit denen du dein Fotobuch von der ersten bis zur letzten Seite gestalten kannst.

Wähle dein Bild für den Einband aus

Drei Jahrbücher für das Jahr 2018 auf einer Tischplatte aus Kork. Auf einem Einband ist ein Foto mit zwei Menschen am Strand zu sehen. Ein anderes Buch ist aufgeschlagen und es ist eine Seite mit einer winterlichen Fotomaske und zwei Fotos zu sehen.

Der Einband deines Jahrbuchs wird bei dir Zuhause zur Schau gestellt, daher solltest du ein geeignetes Foto auswählen. Mit dem Einband beginnt die Geschichte deines Buchs. Wähle also ein Foto aus, bei dem das Thema des Buchs sofort klar wird. Wenn es ein Familien-Fotobuch ist, wähle am besten dein Lieblingsgruppenfoto für den Einband aus. Bei einem Baby-Fotobuch könntest du zum Beispiel das erste Foto deines Kleinen für den Einband verwenden. Wir haben auch viele kreative Themen für Jahrbücher, mit denen du deine Fotos gruppieren kannst, falls du noch ein paar mehr Ideen benötigst, bevor du loslegst.

Und hier noch ein Tipp für das Design deines Einbands: Füge eine Fotomaske für 2018 auf dem Einband hinzu, um ihm einen kreativen Touch zu verleihen. Natürlich kannst du auch einen schlichten Einband aus Leinen wählen mit der Jahreszahl darauf, wenn du dich nicht für ein Foto entscheiden kannst.

Wähle die Reihenfolge für dein Fotobuch

Ein aufgeschlagenes Fotobuch auf einer Tischplatte aus Holz. Alle Fotos in dem Fotobuch besitzen ähnliche Rottöne, wie zum Beispiel ein Kind mit einem roten Mantel und ein Foto von roten Beeren im Schnee.

Deine Fotos von einem ganzen Jahr zu ordnen kann sich als schwierig erweisen. Wenn du dein Jahrbuch jedoch chronologisch anlegen möchtest, haben wir ein paar Tipps für dich, mit denen du deine Fotos sortieren kannst. Sobald deine Fotos in der richtigen Reihenfolge sind, kannst du sie in deinem Fotobuch wie eine Zeitleiste von deinem Jahr anordnen.

Wenn du deine Fotos nicht chronologisch anordnen möchtest, wie wäre es, wenn du sie nach Farben oder Themen sortierst? Dabei kannst du Fotos mit ähnlichen Farbtönen zusammen abbilden oder einen Abschnitt mit Urlaubsfotos von deinen Reisen gestalten.

Natürlich könntest du in deinem Fotobuch auch Abschnitte für diejenigen Menschen vorsehen, die dein Jahr zu einem besonderen Jahr gemacht haben. Warum also nicht all die Fotos deiner Eltern gemeinsam abbilden und dann einen neuen Abschnitt für deine Lieblingsfotos von deinen Freunden gestalten?

Experimentiere mit unseren Design-Funktionen

Ein aufgeschlagenes Fotobuch auf einem Bett mit Bildern einer Familie am Strand. Auf der Seite steht „Momente am Strand 2018“ und es sind Abbildungen von Wellen zu sehen.

Unsere Designer haben letztes Jahr hunderte neue Designs entworfen, damit du deine Fotobücher noch individueller gestalten kannst. Probiere verschiedene Clip Arts, Hintergründe, Masken und Rahmen aus, um dein Jahrbuch einzigartig zu machen.

Füge Erinnerungen zu deinem Fotobuch hinzu

 

Zwei Fotobücher auf einer Holzoberfläche. Eins davon ist aufgeschlagen und zeigt Fotos von einem Familien-Skiurlaub sowie eine eingescannte Bordkarte.

In deinem Jahrbuch müssen nicht nur Fotos abgebildet sein. Du kannst auch andere Erinnerungen hinzufügen, die du im Laufe des Jahres gesammelt hast. All die Bordkarten und Karten von deinem letzten Abenteuer sehen einfach toll aus, wenn du sie einscannst und in einem Reise-Fotobuch abbildest. Abgerissene Tickets von Festivals, auf die du letztes Jahr gegangen bist, versetzen dich zurück in ein tolles Jahr voller Live-Musik. Und wenn du 2018 geheiratet hast, scanne doch einfach deine Einladungskarten und Namenskärtchen ein.

Natürlich haben wir auch ein paar Tipps zum Scannen deiner Erinnerungen, um dir dabei zu helfen.

Schreibe eine Einleitung für jeden Abschnitt deines Fotobuchs

Mit einer kurzen Einleitung für jeden Monat oder jeden Abschnitt deines Jahrbuchs kannst du all deine Highlights zusammenfassen. Dabei könntest du einen kleinen Absatz verfassen, in dem du erzählst, wohin du gereist bist und was du dort gemacht hast. Dadurch wird deine Geschichte noch lebendiger.

Füge Zitate hinzu

Ein aufgeschlagenes Fotobuch auf einem Korbsessel im Freien mit einem Surfer-Foto auf einer Seite und einem Songtext auf der linken Seite mit Abbildungen von Wellen und Noten.

Dir gefällt ein inspirierendes Zitat besonders gut oder gibt es vielleicht einen Song, der dein Jahr perfekt zusammenfasst? Zu deinen Fotos kannst du natürlich auch ein paar Zitate oder Songtexte hinzufügen.

Lass deine Fotos die Geschichte erzählen

Wenn du hingegen möchtest, dass deine Fotos die Geschichte erzählen, haben wir unzählige Layouts für dich, mit denen du experimentieren kannst. Du könntest zum Beispiel ein formloses Mosaik-Design für ganz viele schöne Familienfotos verwenden oder aber eine Seite mit nur einem Foto gestalten, um eine atemberaubende Landschaft abzubilden.

Runde das Ganze ab

Ein Fotobuch mit Premium-Flachbindung und einem großen Familienfoto, das über eine Doppelseite geht, sowie der Jahreszahl 2018, die vertikal nach unten auf einer Seite geschrieben steht.

Eine außergewöhnliche Art, um dein Jahrbuch abzurunden, sind Zahlen, die dein 2018 zusammenfassen. Dabei könntest du eine Seite mit der Anzahl der Länder gestalten, in die du gereist bist, der Konzerte, die du besucht hast, oder all den neuen Wörtern, die dein Kind dieses Jahr gelernt hat.
Wir hoffen, dass dir unsere Ideen dabei helfen, dein Jahrbuch einzigartig werden zu lassen. Worauf wartest du noch? Gestalte dein Fotobuch und feiere dein 2018 im ganz großen Stil.

Gestalte dein Jahrbuch

Natürlich würden wir dein Jahrbuch-Design auch gerne sehen. Teile es über #albelli mit uns oder sorge dafür, dass deine Freunde ein paar Fotobuch-Ideen erhalten, indem du auf die unten stehenden Symbole klickst, um diesen Blog in den sozialen Medien zu teilen.

Kommentare